Material schöpfen, Material werden

 

Stimmakrobatik und freie Improvisation, KünstlerInnen, denen ihr Instrument zum ureigensten Ausdruck diente. Da war ich als klassische Sängerin baff, da ich ja nicht mal Jazz - oder andere populäre Platten besaß.


Die Stimm - und Soundsuche war zunächst mein Hauptthema, Klänge produzieren, die meine Stimme oder auch meine Stimmung verlangten.

 

A quelle famille appartient-elle ?

Vorsichtige Experimente  und Schwellenangst überwinden, wobei mir persönlich der philosophische Gedanke und Glaube geholfen hat, dass wir alle verbunden sind, ob es uns gefällt oder nicht.


Ich wurde in den Kritiken mit so vielen MusikerInnen verglichen, die und deren Musik ich nicht einmal kannte.
zb.Meredith Monk, sie habe ich später kennengelernt, Frank Zappa, von Jim Morrison über Cathy Berberian bis Arnold Schönberg gingen die Vergleiche.
 

 

Elfi, a leaping, metamorphosing voice.
(Fatima Miranda)
Ich habe mich auf den Boden gesetzt und mich "verbunden", und so sind viele Sounds durch mich geflossen, eine Art persönlicher Sangeserfahrung in hoher Konzentration.
 

Diese Offenlegung geradezu intimer Vorgänge ist bei der Aichinger auch der Motor zu immer neuen Kreationen, die jeden ihrer Auftritte zu Reisen in weiße musikalische Flecken werden lassen.

 

Stimme ist Atem, facetten- und  farbenreich.
Eine Möglichkeit in den immerwährenden Fluß einzutauchen in Hingabe, Durchlässigkeit und Stringenz.

 

Elle habite Vienne, mais ses racines sont mondiales.
(Presse Paris)